Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie die Antworten auf Ihre häufigsten Fragen.

  1. Wie lange dauert die Personalvermittlung?
  2. Woher kommen die Betreuerinnen?
  3. In welchen Abständen wechseln sich die Betreuerinnen ab und welchen Transport nutzen sie?
  4. Welche Unterschiede gibt es zwischen den Varianten?
  5. Was ist der Arbeitsinhalt der Betreuerin und was muss der Klient sicherstellen?
  6. Welche Dokumente bekomme ich bevor die Betreuerin kommt?
  7. Sind diese Betreuungskräfte legal in Österreich? Wer sichert das Anmelden der Betreuungskräfte bei den zuständigen Behörden?
  8. Welche Förderung können Sie in Österreich beantragen?
  9. Was, wenn die Familie nicht mit der Betreuerin zufrieden ist?
  10. Was, wenn die Betreuerin krank wird?
  11. Was, wenn Sie unsere Dienstleistungen nicht mehr brauchen?
  12. Warum zahle ich jeden Monat die Servicegebühr und welche Dienstleistungen beinhaltet es?

1. Wie lange dauert die Personalvermittlung?

Nach Eingang Ihrer verbindlichen Online-Bestellung kommt das Personal in zwei oder drei Tagen, oder zu einem anderen Termin zu Ihnen nach Hause. Da wir eine umfangreiche Datenbank der Betreuerinnen haben, können wir Ihnen prompt Personal vermitteln.

2. Woher kommen die Betreuerinnen?

Alle unsere Betreuerinnen sind Slowakinen und haben in Österreich einen guten Namen. Mit jeder der Betreuerinnen führen wir ein persönliches Gespräch, alle Betreuerinnen müssen eine mündliche Prüfung in deutscher Sprache ablegen. Wir überprüfen ihre Unbescholtenheit als auch die praktischen Erfahrungen. Nach diesen Kriterien werden die Betreuerinnen zu den Betreuungsvarianten A,B, C oder D zugeordnet. Jede der Betreuerinnen muss bei dem persönlichen Gespräch den Registerauszug, das Zertifikat und eine ärztliche Untersuchung, daß sie fähig sind diese Arbeit als Betreuerinnen ausfüren können. Die Agentur wählt das Personal nach Ihren Anforderungen aus, deshalb ist für Sie vorab kein Treffen mit der Betreuerin notwendig. Falls Sie Interesse haben, können wir Ihnen die Bewerbungsunterlagen der geeigneten Kandidatinnen schicken. Unsere Mitarbeiter haben mit der Personalauswahl umfangreiche Erfahrungen und aufgrund der Praxis können sie am besten beurteilen, welches Personal für die Betreuung der anvertrauten Person passend ist.

3. In welchen Abständen wechseln sich die Betreuerinnen ab und welchen Transport nutzen sie?

Jeder Klient hat zwei Betreuerinnen, die sich bei der betreuten Person in regelmäßigen Abständen abwechseln, und das in der Länge von 14 oder 21 Tagen. Die Agentur arbeitet mit der Transportgesellschaft zusammen, welche den Transport der Betreuerinnen direkt an die Adresse der betreuten Person gewährleistet. So ein Transport trägt zur Kontrolle bei, damit die betreute Person nicht ohne Aufsicht des Betreuungspersonals bleibt. Die erste Betreuerin fährt immer mit dem selben Fahrzeug weg mit dem die zweite angekommen ist.

4. Welche Unterschiede gibt es zwischen den Varianten?

Die jeweiligen Varianten der Betreuung A bis D sind nach der Pflegestufe der betreuten Person und nach Niveau der praktischen Erfahrungen und Sprachkenntnisse des Betreuungspersonals unterteilt. Für die zu betreuenden Personen mit Pflegestufe 1 bis 3 empfehlen wir die Varianten A, bei den Pflegestufen 3 bis 5 ist die Variante B optimal, bei Pflegestufe 6 und 7 empfehlen wir die Variante C oder D. Variante D sind ausgebildete Pflegerinnen. Bei niedrigeren Ansprüchen an die Deutschkenntnisse des Personals sind die Varianten A und B geeignet und für eine fließende Kommunikation die Varianten C und D. Die Preise der jeweiligen Varianten sind auf unserer Internetseite übersichtlich angeführt. Für die Klienten gilt immer der Preis in der Zeile mit der Bezeichnung Zusammen pro 4 Wochen. Einen Teil der Summe können Sie mittels Zuschuss und Pflegegeld bezahlen. Falls Sie unsere Dienstleistungen nutzen möchten, ist es nötig im Teil Bestellung auf unserer Internetseite die Online- Bestellung auszufüllen. Für jegliche Fragen stehen wir Ihnen rund um die Uhr telefonisch gerne zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie auf unserer Internetseite.

5. Was ist der Arbeitsinhalt der Betreuerin und was muss der Klient sicherstellen?

Neben der Betreuung des Pflegebedürftigen verrichtet das Peronal auch die üblichen Hausarbeiten wie z.B. Kochen, Aufräumen, Waschen, Einkaufen usw. und das in dem Umfang, den der Klient mit der Betreuerin im voraus vereinbart. Der Betreuerin sollte Kost und ein eigenes Zimmer sichergestellt werden, die Freizeit je nach Vereinbarung mit der Betreungskraft.

6. Welche Dokumente bekomme ich bevor die Betreuerin kommt?

Bevor die Betreuerin zu Ihnen nach Hause kommt, erhalten Sie von der Agentur Dokumente z.B. Lebenslauf der Betreuerin mit Foto, Zertifikat und den Werkvertrag. Der Betreuungsvertrag ist zweisprachig und ist nach dem Muster von WKO bearbeitet. Den Betreuungsvertrag mussen Sie mit der Betreuerin auf dem ersten Turnus unterschreiben. Wenn Sie beim ausfüllen Hilfe brauchen, können Sie uns jeder Zeit kontaktieren.

7. Sind diese Betreuungskräfte legal in Österreich? Wer sichert das Anmelden der Betreuungskräfte bei den zuständigen Behörden?

Alle unsere Betreuerinnen sind legal in Österreich. Jede von ihnen hat in Österreich ein angemeldetes Gewerbe als Personenbetreuerin, bezahlt selbst die Sozialversicherung und ist pflichtversichert. Bei Anfängern wird das Gewerbe von der Agentur neu angemeldet. Alle notwendigen Anmeldungen an den österreichischen Behörden verrichtet die Agentur. Der Klient ist verpflichtet, der Betreuerin innerhalb von 3 Tagen den Nebenwohnsitz anzumelden auf der Behörde oder am Magistrat, alles andere erledigt die Agentur.

8. Welche Förderung können Sie in Österreich beantragen?

Jede betreute Person mit Pflegestufe 1-7 hat Anspruch auf Kompensation in Form von Pflegegeld. Das Pflegeld können Sie bei ihrer Pflegekasse beantragen. Die Pflegekasse ist immer bei der Krankenkasse angesiedelt. Die Höhe des Betrages können Sie in den Tabellen auf unserer Internetseite, im Teil Kosten, finden. Die Pflegestufe der betreuten Person bestimmt der behandelnde Arzt. Jede pflegebedürftige Person ab Pflegestufe 3 und Rente unter 2500 Euro netto hat Anspruch auf Unterstützung zur 24-Stunden-Betreuung, den Zuschuss. Diesen können Sie bei dem zuständigen Sozialministerium anfordern. Selbstverständlich ist unsere Agentur beim Anfordern behilflich. Der Pflegebedürftige muss aber von zwei Betreuerinnen aus dem Ausland 24 Stunden täglich betreut werden. Diese Betreuerinnen müssen österreichische Gewerbetreibende sein und müssen die Sozialversicherung in Österreich bezahlen.

9. Was, wenn die Familie nicht mit der Betreuerin zufrieden ist?

Manchmal passiert es, dass die Chemie nicht stimmt und man nicht miteinander auskommt. Wenn Sie uns darauf telefonisch oder schriftlich hinweisen, werden wir die Betreuerin so schnell wie möglich auswechseln.

10. Was, wenn die Betreuerin krank wird?

Falls die Betreuerin krank ist und ihren Dienst nicht antreten oder beenden kann, schicken wir einen Ersatz, und zwar bis Ihre Betreuerin wieder arbeitsfähig ist.

11. Was, wenn Sie unsere Dienstleistungen nicht mehr brauchen?

In so einem Fall brauchen wir von Ihnen eine schriftliche Information, dass Sie unsere Betreuungsdienstleistungen nicht mehr in Anspruch nehmen wollen. Wenn es einen begründeten Anlass dazu gibt, z.B. Verbesserung des Gesundheitszustandes, der Patient geht ins Altersheim oder Todesfall, ist es möglich den Vertrag zwischen Agentur und Klient ohne Kündigungsfrist, also mit sofortiger Wirkung, zu beenden. Es wäre angemessen, uns von dieser Tatsache rechtzeitig zu informieren, sofern es möglich ist. Die Vertragswirksamkeit endet mit dem Tag der Abreise der Betreuerin.

12. Warum zahle ich jeden Monat die Servicegebühr und welche Dienstleistungen beinhaltet es?

Unsere begleitende Leistungen sind Überprüfung und Überwachung der Betreuungsleistungen und Qualitätssicherung. Laufende Beratung und Hilfestellung bei Fragen zur Durchführung und Abwicklung der Betreuung. Organisation einer Ersatzbetreuerin bei Hindernissen. Hilfestellung bei Konfliktsituation zwischen betreuter Person und Betreuerin. 24 Stunden Notfalldienst, telefonische Hilfestellung auch an Wochenenden und Feiertagen.

24 Stunden Betreuung

Wir sind fűr Sie 24 Stunden, an den Wochenenden und auch Feiertagen zu erreichen.

Seniorenbetreuung24h

Infoline: 0664 272 52 44
E-mail: tmt@seniorenbetreuung24h.at